IFrame in AMP-Seite hinzufügen

Der Accelerated-Mobile-Pages-Generator enthält eine automatisierte IFrame-Übernahme. Verwendete IFrames und dessen Inhalte werden bei der Generierung der AMPHTML-Seite in einen 'amp-iframe'-Tag umgewandelt.
amp-iframe amphtml-Tag

So funktioniert die IFrame Integration in AMPHTML:

Der Accelerated-Mobile-Pages-Generator erkennt automatisch, ob ein IFrame auf Deiner eigenen Seite eingefügt ist und wandelt gefundene IFrames jeweils in einen <amp-iframe>-Tag um.

Aktuell erlaubt AMPHTML auschließlich das Laden von Inhalten, die über eine gültige HTTPS-Verbindung verfügen!
Der Accelerated-Mobile-Pages-Generator überprüft selbstständig, ob die im IFrame verwendete URL auch über eine verschlüsselte HTTPS-Verbindung zu erreichen ist. Dazu tauscht der Accelerated-Mobile-Pages-Generator in der URL lediglich, das 'HTTP' durch ein 'HTTPS' aus. Lässt sich die URL mit HTTPS öffnen, wandelt der Accelerated-Mobile-Pages-Generator den IFrame in den entsprechenden 'amp-iframe'-Tag um und stellt den IFrame-Inhalt auch auf der AMPHTML-Version bereit.

Lässt sich die URL nicht mit HTTPS laden, dann kann der IFrame-Inhalt nicht direkt auf der AMPHTML-Version dargestellt werden. In diesem Fall blendet der Accelerated-Mobile-Pages-Generator die folgende Platzhalter-Grafik ein:

amp-iframe amphtml-Tag HTTPS-Verbindung
Mit einem Klick auf diese Grafik kann der Nutzer den IFrame-Inhalt dann über eine unverschlüsselte 'HTTP-Verbindung' öffnen. Auf diese Weise ist der IFrame-Inhalt zumindest über eine alternative Lösung zu erreichbar und wird nicht komplett ignoriert.

Mehr zum <amp-iframe>-Tag:

Weitere, detaillierte Erläuterungen zum <amp-iframe>-Tag im Allgemeinen und unabhängig vom Accelerated-Mobile-Pages-Generator sind zu finden unter: ampproject.org